Die Death Road bei La Paz – Man muss kein Profi sein, um zu überleben

Dani erklärt uns den nächsten Abschnitt auf der Death Road: scharfe Linkskurve in 30 Sekunden, ein wenig loser Schotter, ansonsten wie im letzten Abschnitt. Ich versuche ihm zuzuhören und nicht auf die atemberaubende Landschaft um mich herum zu achten. "Alle bereit? Dann bis zum nächsten Haltepunkt!" Ich weiß nach den paar vorangegangenen Abschnitten jetzt schon … Die Death Road bei La Paz – Man muss kein Profi sein, um zu überleben weiterlesen

Aktiv im argentinischen Seengebiet

"Viele Grüße aus dem wahnsinnig kitschigen & postkartenähnlichen Seengebiet", steht auf einigen Karten, die wir in Bariloche, im Café der Schokoladenmanufaktur Rapa Nui, nach Deutschland schreiben. Das trifft es genau - türkisblaue Seen, Berge mit schneebedeckten Gipfeln, sattgrüne Wälder und Wiesen und der Himmel im schönsten celeste, himmelblau. Wenn man Fotos sieht oder das so beschreibt, … Aktiv im argentinischen Seengebiet weiterlesen

Mit dem Rad durch die Halbwüste zum Punta Loma

"Wieso haben wir denn jetzt keinen Wind, verdammte Axt???", ruft mir Melli über die staubige Piste entgegen. Wir rollern schnell über die kleinen Steine hinweg. Auf dem Hinweg sah das ganz anders aus, wir hatten Gegenwind und die Geröllpiste stieg langsam aber sicher an. Was für eine Schinderei! Nur die Aussicht auf die Seelöwen am … Mit dem Rad durch die Halbwüste zum Punta Loma weiterlesen