Auf den Spuren von Carménère, Malbec, Torrontés – und Gewürztraminer

Gut-gehen-lassen und vino... für mich eine der besten Kombinationen! Dem weininteressierten Leser ist sicherlich schon aufgefallen, dass es sich bei der Überschrift um sehr bekannte chilenische und argentinische Rebsorten handelt. Schon die alten Griechen wussten: "Wo der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens" und nach einer sehr aktiven Zeit in Patagonien und den Seengebieten, konnten wir in … Auf den Spuren von Carménère, Malbec, Torrontés – und Gewürztraminer weiterlesen

Patagoniens rauhe Seiten –  El Chaltén und El Calafate

Nach unserer tollen Zeit im argentinischen Seengebiet, zog es uns also weiter gen Süden. Wer will schon immer heile Welt und Sonnenschein? 😉 Wir wollten das wilde Patagonien kennen lernen - ein Grund,  weshalb die Wahl unserer Reise auf Südamerika fiel. Also wieder eine Busfahrt buchen. Marga Taqsa fährt alle 2 Tage von Bariloche nach … Patagoniens rauhe Seiten –  El Chaltén und El Calafate weiterlesen

Aktiv im argentinischen Seengebiet

"Viele Grüße aus dem wahnsinnig kitschigen & postkartenähnlichen Seengebiet", steht auf einigen Karten, die wir in Bariloche, im Café der Schokoladenmanufaktur Rapa Nui, nach Deutschland schreiben. Das trifft es genau - türkisblaue Seen, Berge mit schneebedeckten Gipfeln, sattgrüne Wälder und Wiesen und der Himmel im schönsten celeste, himmelblau. Wenn man Fotos sieht oder das so beschreibt, … Aktiv im argentinischen Seengebiet weiterlesen

Wanderfrust statt Wanderlust – Erstes Trekkingerlebnis in Patagonien

Es sollte so toll werden... Unsere erste Wanderung in den patagonischen Bergen, genauer in der Gegend um Bariloche. Wir hatten uns eine 3-tägige Tour vorgenommen, rund um den Cerro Catedral, mit Übernachtungen in Hütten, hier Refugios. Besser gesagt hat Erwin die Tour geplant. Ich habe mich zwischendurch nur immer mal wieder rückversichert, ob das alles … Wanderfrust statt Wanderlust – Erstes Trekkingerlebnis in Patagonien weiterlesen

Península Valdés – Für einen Tag auf Tierbeobachtung

Die Halbinsel Valdés ist der Hauptgrund für unseren Stopp in Puerto Madryn gewesen. Hier wollten wir zum ersten Mal Seelöwen, Seeelefanten und Pinguine in freier Wildbahn beobachten. Die kannten wir bis dato nur aus Filmen und einigen lang zurückliegenden Zoobesuchen. Außerdem sollten sich in den Buchten vor der Halbinsel bis Mitte Dezember Wale tummeln. Diese … Península Valdés – Für einen Tag auf Tierbeobachtung weiterlesen

Mit dem Rad durch die Halbwüste zum Punta Loma

"Wieso haben wir denn jetzt keinen Wind, verdammte Axt???", ruft mir Melli über die staubige Piste entgegen. Wir rollern schnell über die kleinen Steine hinweg. Auf dem Hinweg sah das ganz anders aus, wir hatten Gegenwind und die Geröllpiste stieg langsam aber sicher an. Was für eine Schinderei! Nur die Aussicht auf die Seelöwen am … Mit dem Rad durch die Halbwüste zum Punta Loma weiterlesen

Auf Kieztour durch Buenos Aires 

Zweieinhalb Wochen. Für einen Städtetrip! Das ist doch mal komfortabel, wodurch sich viele, viele Optionen eröffnen. Wir hatten Zeit, verschiedene Viertel anzuschauen, uns einfach nur treiben zu lassen und die Stadt zu erkunden, wie wir es wollten. Wenn in zwei Wochen nicht jeder Tag perfekt ist, sondern auch mal Tage dabei sind, von denen man … Auf Kieztour durch Buenos Aires  weiterlesen

Buenos Aires – Vertraut und doch so anders

20 Stunden unterwegs, davon 15 im Flugzeug. Endlich kamen wir gegen 22 Uhr Ortszeit in Buenos Aires bei unserer Gastfamilie, in unserem Fall unserer liebe Gastmutti Graciela, an. Dabei war der Flug gegen Ende mehr als aufregend. Wir müssen in eine Schlechtwetterfront geraten sein. Das Flugzeug schaukelte wie wild herum und immer wieder kamen wir … Buenos Aires – Vertraut und doch so anders weiterlesen